Biografie

Tobias Lang wurde 1991 geboren und ist seit 2015 stv. Soloposaunist in der Philharmonia Zürich (Orchester der Oper Zürich).

Im Frühling 2011 schloss er sein Bachelorstudium mit Hauptfach klassische Posaune bei Prof. Branimir Slokar mit Auszeichnung ab. Ebenfalls mit Auszeichnung erhielt er darauf 2014 den Master in Performance an der selben Schule. 2016 folgte der Master in Pedagogy mit Auszeichnung an der Zürcher Hochschule der Künste bei David Bruchez.

Er nahm an verschiedenen Musikwochen und Meisterkursen teil und gewann zahlreiche Preise an nationalen sowie internationalen Solisten-Wettbewerben. So wurde er bereits im Alter von 14 Jahren Gesamtsieger über alle Alters- und Instrumenten-Kategorien am Schweizerischen Solo- und Ensemble Wettbewerb in Langenthal. Weitere Erfolge sind unter anderem der 1. Preis am „Prix Musique 2008“, sowie der 1. Preis mit Auszeichnung am „Schweizer Jugendmusikwettbewerb 2009“. Zudem wurde er 2009 Preisträger des „Lions European Musical Competition“ in Tampere (Finnland). Im selben Jahr gewann er den Stiftungspreis der Friedl Wald Stiftung. 2015 feierte er seinen bislang grössten internationalen Erfolg mit dem 1. Preis am ITA Competition in Valencia.

Als Kammermusiker spielt Tobias Lang im Aruba Trio (Posaune, Gitarre und Perkussion) und dem Slobone Posaunenquartett, mit welchem er 2014 in Passau (Deutschland) und 2017 in Szentendre (Ungarn) internationale Preise gewonnen hat.

Als Solist hatte er Auftritte mit Orchestern wie dem Zürcher Kammerorchester, der Danish Concert Band, dem Aulos-Blasorchester sowie der Harmonie Shostakovich. 2010 erschien seine erste Solo-CD mit dem Namen „Crossways“. Darauf folgte eine Einladung für ein Rezital in London (November 2012). Tobias Lang ist seit 2013 offizieller Artist der Firma S.E. Shires.

http://www.tobiaslang.ch